Rotarier informieren Schüler über Berufe

Ehrenamtlich: Zehn Berufsfelder stehen am 18. Februar im Fokus

Bielefeld (seb). Seit mehr als 20 Jahren veranstalten die vier hiesigen Rotary-Clubs eine Berufsinformationsmesse für Abiturienten. Seit 2013 findet die Veranstaltung an der Uni Bielefeld statt. Die nächste Ausgabe steigt am Samstag, 18. Februar.

Organisatoren: Die Rotarier Wolfgang Borgert (1. v. r.), Reimar Küstermann (v. l.), Martin Diewald (r.) und Kristina Ising von der „Jungen Uni Bielefeld“ laden zur Infoveranstaltung. Foto: Sebastian Beeg
© 2017 Neue Westfälische
03 – Bielefeld Süd, Freitag 10. Februar 2017

Weiterlesen…

Starke Veränderung der Schullandschaft

109-facher Dank: Martinschüler der höheren Klassen danken per Fotobotschaft dem Rat und auch Bethel dafür, dass die Sekundarschule erhalten bleibt. Der Rat sagte gestern „Ja“. Von der Martinschule kommen die meisten Sekundarschüler. Die Schulpflegschaft hatte sich in den Kampf zugunsten der Sekundarschule eingeschaltet. FOTO: KURT EHMKE
© 2017 Neue Westfälische
03 – Bielefeld Süd, Freitag 10. Februar 2017

 

Beschluss: Rat hat am Abend grünes Licht für die Sekundarschule Bethel gegeben. In Baumheide soll es eine Realschule geben, die Hauptschule dort und die Brodhagenschule laufen aus. Ubbedissen bleibt dreizügig

G8 oder G9: Kritik am Volksbegehren

Weniger Unterricht für Nicht-Gymnasiasten bis Klasse 10

Bildnachweis: Correctiv.Ruhr

Würde das Volksbegehren Erfolg haben und die Forderungen der Elterninitiative „G9 jetzt NRW“ für die Gymnasien erfüllt, hätte das auch Auswirkungen auf den Unterricht der anderen Schulformen. Ihnen würden die Wochenstunden gekürzt werden, kritisiert unter anderem die Landeselternschaft der integrierten Schulen in NRW. Die vierte Folge unserer Serie „G8 oder G9“.

Hitzige Diskussion über NRW-Schulpolitik vor Landtagswahl

Udo Beckmann (rechts) bringt deutliche Kritik an der Schulpolitik des Landes vor und damit die Vertreterinnen der Koalition in Schwierigkeiten.
Foto: Michael Kunz

KREUZTAL.  Diskussion des VBE mit NRW-Parteivertretern von FDP, Grünen, SPD und Piraten in Kreuztal. Lehrermangel und Bezahlung sind ein großes Thema auf dem Podium.

NRW geizt bei der Bildung

Länder-Ausgaben pro Schüler insgesamt gestiegen

 Münster – 5900 Euro hat die nordrhein-westfälische Landesregierung im Jahr 2014 pro Schüler durchschnittlich ausgegeben. Was sich nach einer großen Summe anhört, reicht im Ländervergleich nur zu einem vorletzten Platz. Einzig Schleswig-Holstein investierte laut Statistischem Bundesamt durchschnittlich noch weniger für die Bildung pro Schüler (5800 Euro).

NRW ruft pensionierte Lehrer zurück in die Schulen

Foto: Imago

DÜSSELDORF.  Pensionäre sollen den Lehrermangel in Nordrhein-Westfalen auffangen. Schulministerin Sylvia Löhrmann sucht zudem auch Seiteneinsteiger.

NRW gibt vergleichsweise wenig Geld für seine Schüler aus

Foto: dpa

Wiesbaden/Düsseldorf –

Weiterlesen…

Auch Bielefelds Lehrer müssen regelmäßig zum TÜV

Qualitätsanalyse (QA): Experten der Bezirksregierung überprüfen seit 2005/06, wie der Unterricht ist. Die Gertrud-Bäumer-Realschule war jetzt zum zweiten Mal dran. Schulleiterin Evelyn Molle ist zufrieden, übt aber auch Kritik

Weiterlesen…

Protokoll des Internen Treffens vom 09.01.2017

Protokoll des Internen Treffens des Stadtelternrates Bielefeld vom 09.01.2017

Vereinsheim Neue Börse Bielefeld, Jöllenbecker Str.32, 33613 Bielefeld.
Sitzungsleiter: Stefan Schraub
Protokollführerin: Yvonne Mertens
  1. Begrüßung der Anwesenden durch Stefan Schraub erster Vorsitzender Weiterlesen…

Protokoll des Internen Treffens vom 28.11.2016

Protokoll des Internen Treffens des Stadtelternrates Bielefeld vom 28.11.2016

Vereinsheim Neue Börse Bielefeld, Jöllenbecker Str.32, 33613 Bielefeld.
Sitzungsleiter: Stefan Schraub
Protokollführerin: Yvonne Mertens
  1. Begrüßung der Anwesenden durch Herrn Schraub

Weiterlesen…