Berufswahl

Sortiert nach Kategorie

Alles rund um das Thema STUDIEN- UND BERUFSORIENTIERUNG (STUBO)

 

Rotarier informieren Schüler über Berufe

Ehrenamtlich: Zehn Berufsfelder stehen am 18. Februar im Fokus

Bielefeld (seb). Seit mehr als 20 Jahren veranstalten die vier hiesigen Rotary-Clubs eine Berufsinformationsmesse für Abiturienten. Seit 2013 findet die Veranstaltung an der Uni Bielefeld statt. Die nächste Ausgabe steigt am Samstag, 18. Februar.

Organisatoren: Die Rotarier Wolfgang Borgert (1. v. r.), Reimar Küstermann (v. l.), Martin Diewald (r.) und Kristina Ising von der „Jungen Uni Bielefeld“ laden zur Infoveranstaltung. Foto: Sebastian Beeg
© 2017 Neue Westfälische
03 – Bielefeld Süd, Freitag 10. Februar 2017

Weiterlesen…

Endspurt für den Studienplatz

Talentschmiede: Das Vorstudium Kunst bietet Kreativen die Möglichkeit, sich optimal auf eine Aufnahmeprüfung an einer Fachhochschule oder Kunstakademie vorzubereiten

Bielefeld (ds). Unter Hochdruck arbeiten Lukas und Fabrice an einer digitalen Illustration für die Bewerbungsmappe. Dienstags steht immer das Fach Grafikdesign auf dem Stundenplan vom Vorstudium Kunst an der Musik- und Kunstschule. Durch dieses Angebot haben junge Künstler die Möglichkeit, sich optimal auf eine Aufnahmeprüfung an einer Fachhochschule oder Kunstakademie vorzubereiten.

Weiterlesen…

Internationales College informiert

Bielefeld. Zu einem Schautag am Freitag, 29. April, lädt das „bib International College“ ein. Es bietet staatlich anerkannte Ausbildungen und Studienoptionen in den Bereichen Informatik und Mediendesign an, mit einem Netzwerk aus Unternehmen und Partnerhochschulen im In- & Ausland. Der Schautag, bei dem Studierende ihre Projekte zeigen, ist von 13 bis 16 Uhr an der Meisenstraße 92.

 

© 2016 Neue Westfälische

01 – Bielefeld West, Montag 25. April 2016

Zahl der Auszubildenden auf Rekordtief

Wiesbaden (dpa). In Deutschland haben 2015 so wenige junge Menschen eine Berufsausbildung begonnen wie noch nie seit der Wiedervereinigung. 516.200 Frauen und Männern traten eine duale Ausbildung an, 0,4 Prozent weniger als 2014, so das Statistische Bundesamt. Der Trend hält seit 2011 an. Gründe seien die geringere Zahl der Menschen in der für eine Ausbildung relevanten Altersgruppe und die höhere Neigung zu studieren.

 

© 2016 Neue Westfälische
03 – Bielefeld Süd, Donnerstag 14. April 2016

83 Schüler zu Sanitätern gemacht

Realschule Senne: Federführend bei der Ausbildung in Ostwestfalen. Neun neue Schulsanitäter in Dienst gestellt. Bereits 472 Hilfseinsätze in diesem Schuljahr

Senne. Seit 15 Jahren gibt es schon Schulsanitäter an der Realschule Senne. Lehrerin Roswitha Preckel war eine der ersten in Ostwestfalen, die ein solches Projekt ins Leben gerufen hat, und inzwischen wurden 83 Schüler ausgebildet. Neun neue erhielten jetzt ihre Urkunden.

Weiterlesen…

Uni begrüßt 1.650 neue Studenten

Bielefeld (IK). Neue Gesichter an der Universität Bielefeld: Zum Start des Sommersemesters beginnen 1.650 junge Menschen ihr Studium. Das sind 200 mehr als vor einem Jahr. Stark nachgefragt werden die Fächer Physik, Rechts-, Bildungs- und Geschichtswissenschaft sowie Wirtschaftsmathematik.

Weiterlesen…

Auf dem Bau fehlt der Nachwuchs

Personalmangel: Vertreter der Branche beklagen ein schlechtes Image. Dem bundesweiten Rückgang von Bewerbern setzen die Verbände auch eine Qualifizierung von Flüchtlingen entgegen

Bielefeld. Ob Bauingenieure oder Azubis im Handwerk – obwohl der Bau- und Sanierungsbedarf in OWL hoch ist, bleibt das Angebot an qualifiziertem Personal in der Bauwirtschaft überschaubar. Sowohl die Bauindustrie als auch handwerkliche Bildungseinrichtungen kämpfen um den Nachwuchs.

Weiterlesen…

Studienfonds OWL sucht 100 Stipendiaten

Bielefeld. Bis zum 15. April können sich Studenten und Studieninteressierte für ein Deutschlandstipendium der Stiftung Studienfonds OWL bewerben. Im zehnten Jahr des Fonds sollen 100 neue Stipendien vergeben werden. Voraussetzung ist, dass die Bewerber im kommenden Wintersemester an der Universität Bielefeld, der Universität Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe oder der Hochschule für Musik Detmold studieren. „Bei der Auswahl der Stipendiaten werden die Schul- und Studienleistungen, aber auch ehrenamtliches Engagement berücksichtigt“, sagt Studienfonds-Geschäftsführerin Katja Urhahne. Die Stipendien werden im Rahmen des Deutschlandstipendien-Programms vergeben und belaufen sich auf 3.600 Euro im Jahr. Weitere Informationen auf www.studienfonds-owl.de .

 

© 2016 Neue Westfälische

01 – Bielefeld West, Dienstag 15. März 2016

Kaum Angebote für Teilzeit-Studenten

Untersuchung: Nur 5,8 Prozent der Studiengänge können in NRW neben Beruf und Familie studiert werden. Private Hochschulen bieten deutlich mehr Auswahl als staatliche Einrichtungen

Gütersloh. Die Zahl der Teilzeitstudenten in NRW steigt, doch Studieninteressierten steht nur ein sehr begrenztes Angebot zur Verfügung. Lediglich 5,8 Prozent der Studiengänge können in Teilzeit studiert werden. Das geht aus einer Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hervor.

Weiterlesen…

Berufsfachmesse in Realschule

Brackwede. Die Brackweder Realschule veranstaltet am Freitag, 4. März, von 10 bis 12.45 Uhr wieder eine Berufsmesse, zu der die Öffentlichkeit ausdrücklich eingeladen ist. Diese Messe ist fester Bestandteil des schulischen Konzepts zur Berufswahlorientierung, das mittlerweile vier Mal mit dem Siegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ gewürdigt und auch im Rahmen der Qualitätsprüfung NRW als beispielhaft bewertet wurde.

Weiterlesen…