Vor-Schule

Sortiert nach Kategorie

Für alles was vor der Einschulung passiert

 

Träger bangen um ihre Kitas

Betreuung: In NRW klagen Betreiber über die strukturelle Unterfinanzierung durch das Kinderbildungsgesetz. In OWL warnen Experten vor einem Träger-Sterben und fordern ein neues Finanzierungssystem

Bielefeld/Düsseldorf. Landesweit geben immer mehr kirchliche und freie Träger ihre Kitas auf, weil sie die Einrichtungen nicht mehr finanzieren können. Auch in OWL leiden die Träger unter der strukturellen Unterfinanzierung durch das Kinderbildungsgesetz NRW. Vier Träger aus Bielefeld warnen deshalb vor einem dramatischen Verlust an Qualität, Vielfalt und Flexibilität in der Kitalandschaft.

Weiterlesen…

Bürgerstiftung sucht weitere Singpaten

„Sing!Fest“: Eine Stunde pro Woche mit Kita-Kindern gemeinsam üben

Bielefeld. Nach einem erfolgreichen Einstand 2015 in der Rudolf-Oetker-Halle kommt das „Sing!Fest“ jetzt auf Straßen und Plätze. Zwei Kindergruppen werden am Donnerstag, 7. Juli, singend durch die Innenstadt wandern. Ziel ist die Altstädter Nicolaikirche. Die Aktion ist Teil des Projektes „Musik im Kindergarten“ der Bielefelder Bürgerstiftung. Singpaten üben die Lieder mit den Kindern ein.

Weiterlesen…

Kita seit 50 Jahren an der Stettiner Straße

Jubiläum: 1966 zog die evangelische Kita Stieghorst von der Reichenberger Straße 500 Meter weiter. 1947 war noch die Leichenhalle unter der Kita. Heute ist sie ein bunter Ort, der jetzt gefeiert wurde

Stieghorst. 50 Jahre Kita Stettiner Straße. Ein Jubiläum, das es jetzt häufiger geben wird. Denn, so Dirk Wittler von der Stadt: „In den Wirtschaftswunderjahren wurden Arbeitskräfte gesucht – und wenn die Mütter arbeiten gingen, entstand der Bedarf an Kindergärten.“ Die 60er und 70er als Kita-Jahre. Doch die Kita an der Stettiner Straße ist eigentlich sogar älter. Sie war 1947 als evangelischer Kindergarten an der Reichenberger Straße zu finden – über einer Leichenhalle. Fast 20 Jahre lang konnten die Kinder beinahe täglich den Leichenwagen vorfahren sehen. Das sorgte bundesweit für Schlagzeilen, so ist in der Magdeburger Presse zu lesen: „Die Kinder können vom Hof aus in die offenen Särge blicken“ – „und sie haben sich an den Anblick des Leichenwagens gewöhnt“, so Leiterin Luise Bluhm.

Weiterlesen…

Fotoverbot für Eltern in Kitas

Umstritten: Einige evangelische Kindertagesstätten in OWL untersagen Aufnahmen, um die Persönlichkeitsrechte der Kinder zu schützen. Der Aufwand für die Erzieher steigt

Bielefeld. Nie zuvor konnten Fotos dank Smartphones so schnell erstellt und verbreitet werden wie heute. Für die Träger von Kindertagesstätten (Kitas) wird das Fotografieren jedoch zunehmend zum Problem. Denn wer Fotos im Internet öffentlich zugänglich macht, verliert die Kontrolle darüber. Deshalb hat die evangelische Kirche von Westfalen den Leitfaden „Fotos veröffentlichen“ an all ihre Einrichtungen verteilt. In einigen Kitas gilt seitdem ein Fotoverbot für Eltern.

Weiterlesen…

Vorbildliches Familienzentrum

Kita am Stadion: Ministerin Christina Kampmann spricht mit Erzieherteam, Müttern und Kindern. Besondere Förderung in Gebieten „mit Armuts- und Bildungsrisiko“

Sennestadt. Viele Kindertagesstätten (Kitas) hat die Familienministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Christina Kampmann, schon besucht, doch am Montag hatte sie in Sennestadt eine Premiere: Zum ersten Mal war sie in einem Familienzentrum zu Gast. In der Kita der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Am Stadion überzeugte sie sich davon, dass dort die Betreuung und Bildung der Mädchen und Jungen mit der Beratung, Erziehungs- und Lebenshilfe für ihre Eltern verbunden wird.

Weiterlesen…

Grippewelle trifft vor allem Kinder

Ansteckend: Kindergärten und Grundschulen kämpfen mit Erkältung, Grippe und Magen-Darm-Virus. Auch Krankenhäuser sprechen von einem massiven Anstieg der Patientenzahlen

Bielefeld. Die Grippe geht um – und das schon seit Wochen. Jetzt erwischt es Bielefeld aber besonders schlimm. Kürzlich traf es noch verstärkt junge Erwachsene. Nun sind vor allem Kindergärten betroffen. 16 von 19 Kindern fehlten zuletzt in einer Gruppe der Einrichtung Ravensberger Regenbogen – an einem Tag. „Nur drei von ihnen waren gesund“, sagt Erzieherin Jessica Roller. „Das hatten wir schon 20 Jahre nicht mehr.“ Die Symptome kamen plötzlich. Roller: „Morgens waren die Kinder noch fit und munter. Dann setzte Fieber ein.“

Weiterlesen…

Vier weitere Kitas

Jugendhilfeausschuss: Zusätzlich gibt es in Schildesche und Mitte weitere Kitagruppen. Nachfrage an 45-Stundenbetreuung sinkt

Bielefeld. Für das kommende Kindergartenjahr werden 12.760 Kitaplätze benötigt. Das sind 260 Plätze mehr als im Vorjahr. Den nötigen Platz dafür schafft die Stadt durch den Bau neuer Kitas. In den Stadtbezirken Jöllenbeck, Stieghorst und Heepen soll je eine Kita mit drei oder vier Gruppen gebaut werden. Darüber hinaus sollen in bereits vorhandenen Kitas in den Stadtteilen Mitte und Schildesche zusätzliche Gruppen eröffnet werden. Das haben nun die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses beschlossen.

Weiterlesen…

Kita Löwenzahn spendet für Flüchtlingskinder

Aufruf: Familien übergaben Spielzeug an Jungen und Mädchen in der Unterkunft Schillerstraße

Mitte. Der Aufruf traf auf ein großes Echo: In der DRK-Kita Löwenzahn sammelten Familien für Flüchtlingskinder. Spielsachen, Schreibwaren, Hygieneartikel und Süßigkeiten wurden jetzt von Kita-Kindern und Erzieherinnen in der Flüchtlingsunterkunft der Stadt an der Schillerstraße übergeben. Diese wird seit dem 15. Dezember vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) betrieben. Weiterlesen…

Spaß an Bewegung

Sport: Die Kinder der Kitas Vilsendorf tobten sich beim Fest aus

Vilsendorf (vivi). Luftballons zum Platzen bringen, Kuscheltiere transportieren und sich aus Pappkartons ein Traumhaus bauen: Beim gemeinschaftlichen Sportfest der Kita Vilsendorf, des Kita- und Familienzentrums „Hand in Hand“ und des TuS Vilsendorf kamen die Kleinen aus dem Toben nicht mehr raus. An zehn Stationen stellten sie Geschick und Beweglichkeit unter Beweis.

Weiterlesen…

Neue Ruhelandschaft

Spende: PC69-Revival-Team gibt Erlös des Party-Wochenendes an AWO-Kinderhaus

Bielefeld (kem). Schlafen ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung. Noch besser zur Ruhe kommen als bisher können die Kinder des AWO-Kinderhauses Senne. Denn mit einer Spende von 3.000 Euro der PC69-Revival-Party wurden neue Ruhe- und Liegegelegenheiten angeschafft.

Weiterlesen…