Das familY-Programm

family-03

Das familY-Programm: Das Konzept zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Eltern am Übergang Kita-Grundschule

Die Fortbildung richtet sich an:

Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Grundschulen, Einrichtungen der Familienbildung und Jugendhilfe in Bielefeld,
• die ihre Kompetenzen im Bereich der Familienbildung und Zusammenarbeit mit Eltern
weiterentwickeln wollen,
• die über direkten Kontakt zu Vorschuleltern verfügen und diese in ihrer lernfördernden
Rolle unterstützen möchten.

Die Ziele des Programms:

  • Kindern einen gelungenen Übergang von der Kita in die Grundschule ermöglichen.
  • Bildungskompetenzen von Eltern gezielt fördern und sie in ihrer Rolle als Lernbegleitung
    ihrer Kinder stärken.
  • Eltern beteiligen und Austausch untereinander fördern.

Die Qualifizierung und Programmdurchführung:

  • 6 Tage in 3 Blöcken à 2 Tage
  • Inhalte: Lernen und Lernbegleitung im Alltag; Interaktion zw. Familien, Kindern, Kita/ Grundschule; schulische Mitwirkungsmöglichkeiten; Selbstständigkeit des Kindes
  • Vermittlung von Methodenkompetenzen zur Gestaltung von Elterntreffen
  • Reflektion der eigenen Haltung in der Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Darauf basierend moderieren Sie 12 Elterntreffen (im Zeitraum von ca. März/April bis ca. Oktober/November) mit 8-12 Vorschuleltern

›    Als Arbeitsgrundlage dient neben der praxisorientierten Fortbildung ein Handbuch, in dem Hintergrundinformationen sowie Aufbau, Planung und Durchführung der Elterntreffen explizit beschrieben sind und Methoden und Leitfäden bereitgestellt werden.

Die Qualifizierung und Begleitung durch den buddY E.V. ist dank der Finanzierung durch regionale Förderer in 2016/17 für Sie kostenfrei!

  family-02                                                                                                                                                                           

Das familY-Programm in Bielefeld:

Das Programm möchte insbesondere Eltern in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf und Eltern, die selbst keine, kaum oder schlechte Erfahrungen mit dem deutschen Bildungssystem gesammelt haben, erreichen.


Termine für die Qualifizierung in Bielefeld
(Orte werden noch bekannt gegeben)

  • Info-Veranstaltung: 14.11.2016, 14–16 Uhr

   im Alten Rathaus Bielefeld, Raum Bethel (2. Etage)
• Qualifizierungs-Blöcke: 18./19.01.2017, 21./22.02.2017, 17./18.05.2017, je 9-17Uhr
• Bilanztag (Rückblick, Austausch, Vergabe der Zertifikate): vorauss. Okt./Nov. 2017

Voraussetzungen für die Zertifizierung zur familY-Begleitung:

  • Teilnahme an der 6-tägigen Qualifizierung
    • Bereitschaft und Möglichkeit, ab Frühjahr 2017 eine Elterngruppe zu akquirieren und zu
    leiten; alleine oder im Tandem (mit einer weiteren familY-Begleitung).
    • Zustimmung zu Teilnahmebedingungen (siehe Anhang des Anmeldebogens)

Nach Beendigung der Qualifizierung zur/m familY-Begleiter/in sowie nach der erfolgreichen Leitung einer Elterngruppe erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Grundlagen: Warum gibt es das familY-Programm?
In Deutschland wurde bei angehend der Hälfte der Kinder beim Übergang vom Kindergarten in die Schule Schwierigkeiten festgestellt, die weit reichende Konsequenzen für den weiteren Bildungsweg dieser Kinder haben können (vgl. Gotz 2015: Die Bewältigung des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule).
Dabei spielt die soziale Herkunft des Kindes einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf seine Schulfähigkeit und das Gelingen des Übergangs. Genau an dieser Stelle kommt der Zusammenarbeit von pädagogischen Fachkräften mit Eltern eine zentrale Bedeutung zu, wenn Bildungsgerechtigkeit angestrebt wird. Denn: die familiäre Sozialisation beeinflusst Lernen und Schulerfolg von Kindern.
familY möchte Eltern am Übergangsprozess beteiligen, weil eine gute Kooperation zwischen Kita/ Grundschule und Eltern den Kindern und ihrem Bildungsweg zugutekommt. Spätestens seit der PISA-Studie ist belegt, dass familiäres Interesse und aktives Engagement der Eltern sich positiv auf den Schulstart der Kinder und deren Bildungschancen auswirken. Davon profitieren nicht zuletzt auch die pädagogischen Fachkräfte, denn die Eltern sind als Experten ihrer Kinder deren wichtigsten Partner.
Entsprechend fördert das familY-Programm gezielt die Bildungskompetenzen von Eltern, damit sie ihre Kinder in ihrer Lernentwicklung im Alltag besser verstehen und unterstützen können. Es stärkt Eltern und Kinder in der wichtigen Phase des Übergangs von der Kita in die Grundschule und darüber hinaus.

 

Anmeldebogen hier downloaden!