Im Tresorraum der Sparkasse

Klasse unterwegs: Viertklässler aus Ummeln nahmen Geldscheine unter die Lupe und fanden Überraschungen in zwei Schließfächern

Ummeln. Die Klasse 4b der Grundschule Ummeln besuchte jetzt mit ihrer Lehrerin Kathrin Thüte die Filiale der Sparkasse vor Ort. Dort wurden sie schon von zwei Mitarbeiterinnen erwartet. Zuerst zeigten sie der 4b den Tresorraum mit der 29 Zentimeter breiten Stahltür.

Im Tresorraum stand ein großes Glas mit Geld. Dieses füllten die Schüler in die Geldzählmaschine und entdeckten, dass auch ausländisches Geld und sogar ein Einkaufs-Chip darunter war. Danach durfte die Klasse Geldscheine untersuchen, darunter waren Fünf-, Zehn-, 20-, 50-, 100-, 200- und 500-Euro-Scheine. Ebenfalls sahen sie, wie man einen Geldautomaten auffüllt.

Sie gingen dann noch einmal in den Tresorraum mit den Schließfächern zurück, wo sie versuchen sollten zwei Schließfächer aufzuschließen, in denen sich kleine Überraschungen befanden. Jedes Kind bekam ein Federmäppchen mit Inhalt, Gummibärchen und einen Comic. Schließlich ging die 4b glücklich zur Schule zurück.

 

© 2016 Neue Westfälische

03 – Bielefeld Süd, Mittwoch 13. April 2016




Kommentare deaktiviert